Mandolinenorchester Wanderlust 1919 Rudolstadt e.V.

Mandolinenorchester "Wanderlust 1919" Rudolstadt e.V.

Leitung:
Hannes Grübler

Der Beiname des Rudolstädter Klangkörpers "Wanderlust", der aus heutiger Sicht etwas verstaubt und durchaus auch desorientierend wirkt, ist dennoch wichtigster Bestandteil seines Namens. Denn er verweist auf die historischen Wurzeln seines Bestehens. Als sich 1919 ein paar musikbegeisterte junge Männer zum gemeinsamen Musizierens in Rudolstadt zusammenfanden, war die Keimzelle des heutigen Orchesters in der Zeit der Wandervogelbewegung geboren.

Die Enkeltochter des Mitbegründers Willy Escher, Frau Ursula Liebold, ist als Gitarristin und ehemalige Ausbilderin noch heute aktiv im Orchester tätig und mit ihren mittlerweile 84 Lebensjahren die "Alterspräsidentin" des Vereins. Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement erhielt sie im Jahre 2010 das Bundesverdienstkreuz.

Im Kulturleben Rudolstadt haben die Konzerte des Orchesters einen festen Platz. Traditionsgemäß wird im Herbst jeden Jahres mit einem Festkonzert Geburtstag gefeiert. Weitere Konstanten im Veranstaltungsplan sind das Frühlingskonzert, die Weihnachtskonzerte, die Beteiligung am größten Weltmusikfestival, dem Tanz- und Folkfest in Rudolstadt sowie die Gestaltung und musikalische Umrahmung unzähliger Veranstaltungen, von Jugendweihen über Jubiläen und Konzerten in Seniorenheimen.

Konzertreisen führten das Orchester nach Österreich, nach Italien, in die Türkei und in die Schweiz. Daraus entwickelten sich freundschaftliche Beziehungen zu den Mandolinenorchestern in Bozen und Baar, die bis heute lebendig sind und durch gegenseitige Besuche mit gemeinsamen Konzerten gepflegt werden.

Zu den Höhepunkten des Vereinslebens gehörte die regelmäßige Teilnahme an den Orchesterwettbewerben des Landes Thüringens, die im Ergebnis dessen die Rudolstädter zum Bundeswettbewerb in Wuppertal 2008 berechtigte, wo sie mit dem Prädikat "Mit gutem Erfolg" beachtlich abschnitten. Aber auch die engagierte Mitwirkung einiger Mitglieder im Landeszupforchester Thüringen und dessen Teilnahme an entsprechenden Wettbewerben ist beachtenswert. Das Orchester war in den Jahren 2004 und 2007 erfolgreicher Ausrichter und Veranstalter des Internationalen Zupfmusikfestivals Rudolstadt.

Diese vielfältigen Aktivitäten blieben natürlich nicht ohne Einfluss auf Spielweise und Repertoire. Die Spielerinnen und Spieler sind inzwischen mit den Spieltechniken moderner Zupfmusik vertraut und interpretieren Werke zeitgenössischer Komponisten des In- und Auslandes ebenso wie Stücke der klassischen Mandolinenmusik.

Zur Zeit musizieren unter der Stabführung ihres Dirigenten Hannes Grübler 38 Musikerinnen und Musiker. Da der überwiegende Teil der Spieler mitten im Berufsleben steht, ist das Orchester bei seinen jährlich ca. 20 Konzerten natürlich nur sehr selten in seiner vollen Mitgliederstärke zu erleben. Aus diesem Anlass wurde im Jahre 1999 auch ein Seniorenensemble gegründet, welches heute in Septettform vor allem die Auftrittsgesuche innerhalb der Woche erfüllen kann.

mandolinenorchester-rudolstadt.de

Kontakt:

Daniel Mortsch
Schlossstraße 11
07407 Rudolstadt

Kontakt per Mail