Mandolinenorchester Eisfeld e.V.

Mandolinenorchester Eisfeld e.V.

Leitung:
Herbert Nickel

Seit über 85 Jahren widmet sich unser Orchester der Pflege und Verbreitung der Zupfmusik in der Eisfelder Region. Mit seiner Gründung als "Mandolinenclub Eisfeld" am 25. April 1925 durch musikalische Mitglieder des hiesigen Wanderclubs erlebte das Orchester in den Folgejahren eine Blütezeit.

Diese wurde durch den Zweiten Weltkrieg ab 1939 unterbrochen. Im Februar 1950 kam es zu einer Neuformierung des Orchesters, das sich sogleich als "FDGB Mandolinen- und Lautenchor Eisfeld" der Deutschen Volksbühne anschloss.

Ab 1953 begann mit der Angliederung an die Gewerkschaft der Eisenbahn als Trägerbetrieb ein prägender Abschnitt der Vereinsgeschichte. Dieser war gekennzeichnet durch eine große Verbundenheit und eine Zusammenarbeit mit der Reichsbahn über viele Jahrzehnte. Das verhalf dem Orchester zu neuem Glanz, der in den 70er Jahren durch die mehrfache Teilnahme an Arbeiterfestspielen und dabei errungene Auszeichnungen auch außerhalb Eisfelds erstrahlte.

Im 1991 gegründeten Thüringer Landesverband im Bund Deutscher Zupfmusiker e.V. gehörte unser Orchester zu den Gründungsmitgliedern und stellte mit Herbert Nickel seinen ersten Präsidenten, der wichtige Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklung des Verbandes geschaffen hat.

Kontakt:

Andreas Krapp
Theodor-Körner-Str. 6
98673 Eisfeld

Kontakt per Mail